Findus – in ein tolles Zuhause vermittelt!

Großer Rabauke sucht Gegenstück.

Findus, Berner-Sennen, geboren: Mitte 2015.

Unser Findus ist jetzt auch schon eine gewisse Zeit bei uns und das, obwohl er ein wirklich wunderhübscher Berner-Sennen-Bub ist und auch sehr viel Charme versprüht.

Beim Gassigehen ist er auch ein ganz lieber, verspielter Hundemann, der eifrig beim Leinentragen hilft und auch schon ein bisschen was gelernt hat.

Trotzdem braucht er einen erfahrenen Hundemenschen, der ihn ebenfalls zuerst einmal längere Zeit kennenlernen möchte. Denn Findus neigt dazu, daheim sofort das Ruder an sich zu reißen und über seine Horde nach eigenem Gutdünken verfügen zu wollen. Da ist er kein Kumpel für schwache Nerven.

Wir würden uns für unseren Dicken am liebsten einen Bauernhof oder wenigstens ein Haus mit großem Grundstück wünschen, auf dem er sich den ganzen Tag aussuchen kann, wo er denn gerade die Zeit totschlagen möchte. Außerdem sollte er unbedingt richtig ausgelastet werden. Auf jeden Fall sollte ihm trotzdem ein Plätzchen im Haus gesichert sein und irgendwann auch normaler Familienanschluss, denn er fängt trotz des dicken Plüschmantels, den er so mit sich herumträgt, sehr schnell zu frieren an und möchte dann nur noch ganz eilig in die kuschelige Wärme.

Kinder sollten sich in seiner neuen Familie nicht befinden. Andere Haus- oder Hoftiere wären schon einen Versuch wert. Wer hat so ein Zuhause für unseren Bauernbuben?

image_pdfimage_print
Folge uns
0