Mister Ungestüm sucht souveränen Hundemenschen.

Schäferhund Endy, geboren: 01.04.2014, unkastriert.

Bei Endy ist der Titel Programm. Endy hat bei der Geburt von allen Schäferhundgenen, die es gibt, etwas zu viel mitbekommen: Er hat es immer eilig, würde am liebsten nie zur Ruhe kommen und die Welt an einem Tag umrunden. Menschen, die sein Vertrauen gewonnen haben, liebt er ebenfalls ungestüm und tief bis ans Ende seiner Tage, da kann man als Vertrauter dann kaum mehr etwas falsch machen. Leider dauert es bei ihm etwas mit dem Vertrauen und zuerst muss er sich einmal über jeden Neuzugang ganz furchtbar schrecklich aufregen. Ein Blick um den Zwinger genügt, um einen gewaltigen Rabatz darin auszulösen. Da muss zuerst einmal der böse Wolf herausgekehrt werden und steht dann ein liebgewonnener Mensch ein Stück daneben, bricht bei Endy der große Stress aus: Den einen lieben, den anderen fressen… Bis er auch den zuerst gern gefressenen Menschen liebt. Und es gibt mittlerweile viele Menschen im Tierheim, die er liebgewonnen hat.

Eifrig dreht er mit seinem besten menschlichen Freund seine Gassirunden, nimmt auch gerne einmal eine Begleitung mit. Unterwegs passt er dann ganz hervorragend auf seinen Anhang auf und die Gegend muss ausgekundschaftet werden nach Mensch und Tier. Deshalb sollten in seinem neuen Zuhause auf keinen Fall Katzen oder Kleintiere leben, denn schon aus Prinzip läuft er leidenschaftlich allem hinterher, was sich vor ihm davonbewegt.

Interessenten sollten schon Hundeerfahrung und Zeit zum Kennenlernen mitbringen. Ein Haus mit stabil eingezäuntem Garten ist ebenfalls für ihn eine Voraussetzung. Hunde verbellt er erst einmal ganz schrecklich, aber es gibt auch manche Artgenossen, die er nicht ganz so furchtbar findet. Endy ist auch kein Hund für Kinder.

 

image_pdfimage_print
Folge uns
0