Notfälle

Haben Sie ein herrenloses Tier gefunden oder ist Ihnen ihr Haustier entlaufen?

Sie vermissen ein Tier?

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit der Beschreibung und dem Geschlecht Ihres Tieres, der Chip-Nummer, Auffälligkeiten, seit wann Sie es vermissen, wo Sie es zuletzt gesehen haben sowie Ihrer Rückrufnummer. Solle sich das Tier bei uns befinden oder es später abgegeben werden, kontaktieren wir Sie umgehen. Falls vorhanden und bekannt, können Sie mit der Chip-Nummer online abfragen, ob sich das Tier bereits bei uns befindet.

In jedem Fall ist es notwendig, dass Sie schnellstmöglich im Tierheim eine Vermisstenanzeige erstatten. Andernfalls kann es passieren, dass das Tier nach einer Frist von 4 Wochen an einen neuen Halter vermittelt wird und Sie spätestens nach 6 Monaten Ihren Besitzanspruch verlieren.

Sie haben ein Tier herrenlos gefunden?

Fundtiere werden bei uns rund um die Uhr täglich abgeholt, bei Bedarf medizinisch versorgt und untergebracht.

In Notfällen können Sie uns zwischen 8:00 und 17:00 Uhr täglich telefonisch erreichen.

Sollten Sie uns einmal nicht erreichen, wenden Sie sich bitte an die Polizei oder die Feuerwehr.

Darf man ein Fundtier behalten oder weitergeben?

Nein. Fundtiere sind als Fundsachen zu behandeln und grundsätzlich auch als solche zu melden und an die zuständige Behörde bzw. deren Erfüllungsgehilfen abzugeben. Nur so kann alles dazu unternommen werden, um den Besitzer die Möglichkeit zu geben, sein Tier wieder zu bekommen.

Für einige Gemeinden (Altmannstein,  Gaimersheim, Großmehring, Ingolstadt, Manching, Mindelstetten, Stammham, Wettstetten, Oberstimm, ggf. weitere) ist der Tierschutzverein Ingolstadt e.V. die zuständige Einrichtung, die die Verantwortung für die Aufnahme, Unterbringung, Versorgung und Rückgabe bzw. Weitervermittlung von Fundtieren hat. Wer ein Fundtier ohne Erlaubnis behält oder an andere weitergibt, würde sich sogar der Fundunterschlagung strafbar machen. Hier gelten die gleichen Regeln, als hätten Sie eine Geldbörse auf der Straße gefunden.